Montag, 22. Dezember 2014

Dinkelkissen für den Nacken



Ich liebe diese Dinkelkissen, darum hab ich euch mal die Anleitung aufgeschrieben. Diese Form passt hervorragend auf dem Nacken-Rücken-Bereich. Ganz einfach zu nähen. Ihr nehmt 16(17) x 140 Stoff, Dinkelkörner ca 900 g,


 näht dann die offenen Seiten zu, bis auf oben, siehe Zeichnung.


dann wird gewendet


Jetzt teilt man das lange Stück in 7 Fächer ein, also ca. 9,5 cm. Einfach nur anzeichnen. Dann füllt man in jedes Fach ca. 120 g Dinkel. Ich mach das mit einer Schütte.


Nun wird der Dinkel etwas nach hinten geschoben, dann stecke ich mir Nadeln vor die Naht.


Jetzt einfach die Naht abnähen. Bisschen fummelig, aber mit dem Abstecken klappt es ganz gut.


Nun wiederholt ihr das, bis alle Fächer gefüllt sind. Dann die Wendenaht einfach zunähen.


Fertig. Man kann nun noch eine Hülle nähen, aber meistens benutzen wir die Hülle doch nicht.


Kommentare:

  1. Super Stefie. Vielen lieben Dank für die Anleitung. Jetzt kann ich morgen nochmal schnell ein Geschenk nähen :)
    Gruß Resa

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anleitung. So habe ich mein Nackenkissen auch gemacht.
    Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Damit es schön kuschelig ist nehme ich anstatt Baumwollstoffen einfach Frottee,
    Deine Form des Abteilens gefällt mir (-:
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Eine gute Idee, liebe Stefie :O) Und ein schönes Stöffchen !
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Vor-Weihnachtstag *lächel*!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. So nähe ich meine Körnerkissen auch.
    Tolle Anleitung und schöne Fotos.
    Im neuen Nähzimmer genäht ?
    Frohe Weihnachten !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  6. Hach ja, Körnerkissen sind wirklich etwas Tolles - egal welche Größe, Füllung, Jahreszeit: ich kann die Dinger alle immer gut ab :)
    Schöne Weihnachten noch und liebe Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen